Onethousand Words - März 2oo7
Ich bin erst 12, sehe aber aus wie 14 oder 15. Und ich benehme mich auch so! Seut kurzem bin ich in einen 16-jährigen verknallt, der immer in meinem Schulbus mitfährt. Dürfen wir trotz unseres Altersunterschiedes zusammen sein? Wenn ja, wie soll ich ihn ansprechen?



Lilly, 12



Liebe Lilly,



Es ist klar, dass du dich für ältere Jungen interessierts, da du psychisch und körperlich weiter bist und man mit den meisten Jungs in deinem Alter wirklich noch gar nichts anfangen kann, was Beziehungen betrifft. Deswegen ist es nicht schlimm, dass du dich in einen 16-jährigen verknallt hast – jetzt ist da nur noch die Frage, was ER will. Jungs geben sich oft nicht gerne mit Mädchen ab, die viel jünger als sie sind, da sie Angst haben, von ihren Freunden ausgelacht zu werden. Und da gäbe es noch ein weiteres Problem – den Sex. Denn du weißt sicher, dass man erst ab 14 Jahren vom Gesetz her legal Sex haben darf und daher würde sich dein Schwarm strafbar machen, wollte er mit dir schlafen, was ihn bestimmt auch nicht gerade erfreut.

Das alles sind jeodch nur Vermutungen und solltest du das Gefühl haben, dieeser Junge ist wirklich etwas besonderes und könnte dich so lieben wie du bist – ohne, dass du ihm peinlich bist oder er unbedingt Sex haben muss – dann steht eigentlich einer Beziehung nichts mehr im Weg....da taucht also die Frage auf, wie du ihn ansprechen solltest. Nun, am besten auf ganz natürliche Weise. Fang mit Blickkontakt an und lächele ihn immer wieder an. Lächelt er zurück oder bemerkt deine Blicke zumindest? Schon mal ein gutes Zeichen... Irgendwann kannst du dann den nächsten Schritt wagen – dich beispielsweise mal neben ihn setzen – im Bus findet sich oft eine passende Gelegenheit. Frag ob der Platz neben ihm noch frei ist und vergess nie, dabei nicht gekünselt oder aufgesetzt zu wirken, sondern ihn einfach freundlich anzuschauen und ganz natürlich ein Gespräch mit ihm zu beginnen.

Wenn er auf deine Flirtversuche allerdings nicht eingeht, dann solltest auf keinen Fall klammern oder ihm hinterherlaufen, denn das wirkt kindisch und nervig.

Wenn alles nichts nutzt, dann warte einfach, ob du ihm vielleicht irgendwann aufällst und verlier nicht gleich die Hoffnung. Jungs brauchen da manchmal etwas länger.

Und wenn nicht jetzt – vielleicht wird dann ja in ein paar Jahren ein Paar aus euch, wenn du älter und noch reifer bist. Bis dahhin kannst du dich ja auch nach etwas jüngeren Jungs umschauen – 2 Jahre älter reicht ja auch und vielleicht musst du dir in so einer Beziehung nicht so viele Gedanken machen.....

Viel Glück!!









Seit meine beste Freundin einen Freund hat, ist sie wie ausgewechselt.....sie ist fast nur noch bei ihm und seinen Freunden und selbst in den Pausen hängt sie nur noch bei ihm rum. Als ich sie darauf angesprochen habe, meinte sie, ich bilde mir das nur ein und bin ja nur neidisch – alle anderen stört es schließlich auch nicht. Ich weiß ncith, ob ihre anderen Freundinnen das wirklich nicht stört, aber ihnen ist sie wahrscheinlich auch nicht so wichtig, denn ich vermisse sie schrecklich. Ich versuche ja, ihr ihr Glück zu gönnen, aber muss das wirklich sein, dass ich alles toleriere??

Ronja, 15



Liebe Ronja,



kurz und knapp: NEIN! Du wirst es nicht glauben, aber genau das gleiche Problem hab ich auch^^

Also du hast schon mit ihr geredet – das ist schon mal gut und immer der erste und beste Schritt. Jetzt musst du dich noch fragen: WIE hast du mit ihr geredet? Hast du ihr nur irgendwelche Fetzen vorgeworfen und dich zu schnell unterkriegen lassen oder ihr klar und deutlich deine Argumente klar gemacht und bist bei deinem Standpunkt geblieben?? Vielleicht kannst du auch einen Brief schreiben, um sie zum Nachdenken zu bewegen, denn was sie da abzieht, ist nicht in Ordnung. Natürlich ist es immer schwer, zu sehen, dass die Freundin so glücklich ist, während man sich selber vielleicht auch nach einem Freund sehnt, aber dir geht es um SIE und deswegen solltest du dir nicht vorwerfen lassen, dass du ja nur neidisch bist. Du willst ihr das Glück gönnen und das ist richtig süß von dir – das macht eine wahre beste Freundin aus und ich glaube, deine Freundin weiß gar nicht, was sie an dir hat.....natürlich solltest du ihr DAS jetzt nicht auf die Nase binden, aber versuche ihr klar zu machen, worum es wirklich geht, dass du sie vermisst, dass du es ja OK findest, dass sie momentan gern mit ihrme Freund zusamen ist, aber ob sie sich nicht wenigstens 2 Tage in der Woche Zeit für dich nehmen kann? Erinnere sie auch an frühere gemeinsame Erlebnisse und mache Vorschläge, damit sie merkt, dass es dir wirklich wichtig ist und auch ihr Interesse geweckt wird, wieder etwas mit dir zu machen, das genauso toll sein kann, wie etwas mit der Clique ihres Freundes zu unternehmen.

Es ist zwar eigentlich schade, dass sie dich nicht vermisst und du scheinbar momentan leicht zu ersetzen bist – aber beste Freundinnen sind auch nur Menschen und denke mal darüber nach, wie es vielleicht wäre, wenn es umgekehrt wäre....würdest du nicht auch gerne jede freie Minute mit deinem Schatz verbringen wollen? Bestimmt sagst du jetzt nein und wahrscheinlich wirst du in Zukunft auch mehr darüber nachdenken, wenn du mal einen Freund hast, weil du weißt, wie unglücklich du mit so einem Verhalten deine Freunde machen kannst.

So hat das Ganze also doch ein gutes.....und bestimmt meint es deine Freundin nicht so. Sie ist sich wahrscheinlich gar nicht bewusst, wie traurig sie dich macht......

Wahrscheinlich spielt bei dem allem ja auch wirklich ein bisschen Neid mit, oder? Das ist auch gar nicht schlimm und selbstverständlich, aber du musst bedenken, dass die Beziehung mit ihrem Freund nicht ewig sein wird und bestimmt wird sich das alles nach einiger Zeit auch beruhigen – in der Anfangsphase ist es immer am schlimmsten, aber irgendwann haben auch deine Freundin und ihr Freund genug voneinander. Verusche jedoch, ihr nicht zu wünschen, dass die Beziehung in die Brüche geht, denn dann hättest du vermutlich eine totunglückliche Freundin an der Seite, die zwar jetzt wieder öfter da ist, aber dich nur noch zujammert und außerdem ein kleines bisschen ein schlechtes Gewissen, oder?

Wenn alles nichts nutzt und deine Freundin einfach nicht verstehen will, dann solltest du sie zum Nachdenken bringen, indem du erstmal mehr mit anderen machst und sie eiskalt „links liegen“ lässt. Das klingt hart, aber vielleicht werden ihr dann die Augen geöffnet, dass sie mit ihrem Verhalten eine echte Freundschaft aufs Spiel setzt.....






Jeden Tag stehe ich vorm Spiegel und werde immer betrübter....seitdem ich in der Pupertät bin, finde ich mich einfach nur noch hässlich, werde immer dicker und habe Pickel. Um mich herum sehe ich überall nur entweder total dünne Mädchen, die zwar noch kindlich sind, aber stets gut gelaunt und an denen alle Klamotten gut aussehen oder älter Mädchen mit wunderschöner Haut, einem tollen Style und einem Freund an ihrer Seite.... Ich will, dass die Pupertät vorbei geht und ich hab manchmal das Gefühl, ich bin die einzige, die sich darin befindet. Ständig bin ich schlecht gelaunt und selbst shoppen macht mir keinen Spaß mehr, weil ich finde, dass mir gar nichts passt bzw. steht. Ich habe auch schon Unmengen von Diäten und Pickelcremes ausprobiert, aber nichts hilft. Ich werde immer depimierter und meine Freunde können mich nicht verstehen, weswegen ich mich immer mehr zurückziehe. Alles, was ich will, ist, einen Freund,der mir Bestätigung gibt, sodass ich mich wieder wohl fühlen kann!



Sandra, 13



Liebe Sandra,



och das hört sich aber wirklich sehr nach Minderwertigkeitskomplexen an. Erstmal: Mach dir nicht zu viele Gedanken um die Pupertät – da müssen wir ALLE durch – die einen früher, die anderen später. Du bist anscheinend mitten drin und es ist klar, dass es dir komisch vorkommt, dass du langsam „eine Frau“ wirst. Die Pupertät zieht viele Veränderungen mit sich und nicht jedes Mädchen ist heiß darauf, erwachen zu werden. Du befindest dich auf dem Weg zwischen Kind und Erwachsenem und willlst entweder das eine oder das andere, aber auf keinen Fall, das was du jetzt bist – eine Jugendliche, ein Teenager. Aber darauf kannst du stolz sein! Denn auch diese Phase hat viele guten Seiten und du wirst dich später immer wieder gerne an deine Jugend zurückerinnern..... Allein daran, dass du die älteren Mädchen bewunderst, sieht man, dass du doch auch mal so werden willst! Und das wirst du. Auch diese Mädchen haben mal an sich gezweifelt, aber sie haben in den Jahren der Pupertät langsam, aber sicher, immer mehr Selbstbewusstsein aufgebaut und sind nun zufrieden mit sich, so wie sie sind! Schau sie dir mal genau an: Sicher hat die eine oder andere ein paar Pfund zu viel, aber das sind weibliche Rundungen und wer sich gekonnt kleidet, was du als „Style“ bezeichnet und vorallem, wer sich mag, der kann damit ein paar Pölsterchen zu viel toll kaschieren! Das merkt man ja auch daran, dass du diese Mädchen bewunderst – sie haben gelernt, mit sich und ihrem Körper zu leben und da fallt dir wahrscheinlich gar nicht mehr auf, dass sie eigentlich viel weiblicher sind als du.

Das gleiche gilt für die Jüngeren – du sehnst dich nach deiner alten kindlichen Figur und einem Leben zurück, in dem du dir um dein Aussehen noch keine Gedanken gemacht hast und immer fröhlich und lachend durch die Welt gegangen bist. Aber auch diese Zeit wird wieder kommen -. Nur anders und auf viel schönere Weise, denn es ist doch auch toll, sich viele Gedanken zu machen. Das drückt deine Reife aus und du entwickelst dich ja nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Klar bist du im Moment noch hingerissen, ob dir nun die dünnen Figürchen deiner Mitschülerinnen oder die ausdrucksstarke Weiblichkeit älterer Mädchen gefällt, aber ich kann dir sagen, was das Thema Jungs angeht: Die meisten wollen Rundungen und außerdem ist es ganz normal, in der Pupertät zuzulegen. Deine Brüste entwickeln sich und dein Becken muss breiter werden, damit du später Kinder bekommen kannst. Das alles wissen auch die Jungs und wenn dich ein Junge wirklich liebt, dann sind ihm die ein oder anderen Fettpölsterchen total unwichtig!!

Ich glaube nicht, dass du wirklich zu dick bist – vielleicht komtm es dir gegenüber den Unentwickelten so vor, aber wie gesagt , vergelich dich lieber mit denen, die die Pupertät berits hinter sich haben, denn das sollten deine Vorbilder sein!

Außerdem bist du momentan blind für alles, was du sehen willst – es fallen dir nur die auf, die du schöner, dünner und selbstbewusster als dich findest. Aber guck dich mal genauer um – egal, in welchem Alter, es gibt bestimmt vieles an anderen, dass du ncith gerne hättest – was du bei DIR schön findest!!! Und es gibt bestimmt viele, die mit genau den gleichen Problemen wie du zu kämpfen haben und das nur durch auffälliges „ständig fröhlich sein“ zu überbrücken versuchen oder nicht darüber reden können. Oder sich auch wie du zurückziehen, sodass sie dir gar nicht auffallen....halte deine Augen auch für solche Menschen offen und vergleich dich nicht immer nur mit den „Besseren“!

Du wirst mit der Zeit merken, dass du, wenn du dich selber magst und mit dir zufrieden bist, so wie du bist, mit all deinen Macken, die übrigens jeder hat – auch zufriedener sein wirst und die Jungs dich anschauen, denn du strahlst aus, was du fühlst und Jungs kommt es viel mehr auf die Ausstrahlung, als auf ein perfektes Aussehen an.

Auch, was deine Pickel betrifft – mit denen haben Jungs noch viel mehr zu kämpfen und ich kann dir nur den Rat geben, nicht zu viele Produkte gegen unreine Haut etc. zu verwenden, denn oft machen die nur leere Versprechungen und durch zu viel Pflege werden die Poren ebenfalls verstopft und deine Haut noch mehr gereizt. Versuche es lieber mit einer milden Waschlotion, mit der du dein Gesicht abends und morgens reinigst und ansonsten lass einfach mal alles weg. Vielleicht kommst du ganz ohne Creme aus und deine Haut kann sich mal richtig erholen – esse viel Obst und Gemüse, mache Sport und geh an dire frische Luft und in die Sonne – das hilft Pickeln viel besser als jede Maske oder Pickelcreme.

Und was deine Figur betrifft: Wenn du regelmäßig Sport betreibst und nicht ständig zu viel und zu ungesund isst, solltest du dir da wirklich keine Gedanken machen, denn das macht dich nur selber unglücklich. Alles, was sich an dir jetzt verändert, ist normal – und bestimmt machst du jetzt auch einige Wachsstumsschübe und streckst dich. Auch den Babyspeck wirst du jetzt verlieren und dein Gesicht wird markanter – das alles sind positivie Verändeurungen bezüglich des Aussehens und du solltest stolz darauf sein!

Jammer deinen Freundinnen auch nicht ständig etwas von deinen Gefühlen vor, denn du weißt, dass sie dich nicht verstehen, schreibe lieber Tagebuch und sag dir immer wieder „Ich mag mich.“ Rede vielleicht öfter mit deiner Mutter – die versteht dich in der Zeit sicher besser – und deine Freundinnen werden auch noch in diese Phase kommen und dann froh sein, wenn du ihnen sagen kannst, dasss das alles ganz normal ist! Zieh dich nicht mehr zurück, sondern zeig, dass du stolz auf dich bist!

Und noch zuletzt zu deinem Style: Auch der entwickelt sich während der Pupertät und ich bin sicher, auch du findest ihn bald und kannst deine Problemzonen dann geschickt kaschieren, sowie deine Vorteile (du hast sie!!) betonen!

Main

Start
Contact
Gästebuch

Zeitung


Interviews
Horoskope
Mode
Test
Kinofilme
Kummerkasten
Sport


Members

samuraibekuchen
Lika
Isa
Steve
konfetti
GangstaLady
Jes
Spidergirl
Mesato

Credits

Designed by
Das Forum
Deviantart (wegen der Bilder)
Disclaimer
Gratis bloggen bei
myblog.de